Book Creator

Erinnerung an die Shoah in Israel

by Len Rasmus Gutenschwager

Pages 2 and 3 of 22

Loading...
Motivation
Comic Panel 1
Comic Panel 2
Loading...
Im Juli 2017 war ich mit meiner Familie in Israel. Es war mein bislang eindrucksvollster Urlaub und zwar nicht nur aufgrund der alten Geschichte und der schönen Landschaft, sondern auch, weil uns die Menschen dort so offen und ohne Vorurteile begegnet sind. Da wir alleine unterwegs waren, haben wir nette Begegnungen mit Juden und Palästinensern gehabt, sei es am Flughafen in Berlin, in den Unterkünften, aber auch beim Einkaufen oder auf der Straße. Einmal wurden wir sogar von einem alten Mann auf Deutsch angesprochen, der uns am Ende die Hand zum Abschied gereicht hat.
Je älter ich werde, desto erstaunlicher finde ich diese Offenheit uns Deutschen gegenüber.

Ich habe mich deshalb dafür entschieden, der Frage nachzugehen, wie in Israel heute der Shoah gedacht wird. Da es hierfür viele Aspekte gibt (Gedenktage, Literatur,...) und ich nicht alle genauer ansehen kann, möchte ich exemplarisch den Umgang mit dem Holocaust in der zentralen Gedenkstätte der Shoah, dem Museum Yad Vashem, vorstellen. Auch hier erfolgt aufgrund der Fülle der Aspekte eine Auswahl. Auch wenn die Begriffe Shoah und Holocaust nicht ganz identisch sind, werde ich in Folge beide Termini verwenden.
Loading...
Loading...
Geschichte treiben heißt Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart schlagen...
Loading...
Bernhard Schlink (6)