Book Creator

Wenn ich ein großes Monster bin, werde ich...

by Ronja Bense, Franciska Nowak und Kea Ruoss

Pages 2 and 3 of 57

Loading...
Ein ganz normaler Schultag
Loading...
Loading...

„Ruuuuuhe bitte! Bei der Lautstärke kann sich ja kein Monster konzentrieren“, sagt Lehr-Monster Frapo. Es dauert einige Momente, bis die Monsterklasse die Köpfe nach vorne dreht und alle fest auf ihren Plätzen sitzen. „Wir starten jetzt mit einem neuen Thema: Berufe“, sagt Lehr-Monster Frapo. „Was möchtet ihr einmal werden, wenn ihr groß seid?“  
„Also Hicks möchte später mal cool werden. Das ist aber noch ein langer Weg“, ruft ein Monster rein. Die Klasse lacht. Hicks winkt grinsend, eine große dunkle Brille im Gesicht. 
„Hicks, jetzt zieh die Sonnenbrille aus! Die brauchen wie hier drinnen nun wirklich nicht“, sagt Frapo und
schüttelt den Kopf.
Loading...
Loading...
„So und jetzt denkt mal ernsthaft über diese Frage nach.“  Sicherheits-Monster, Entdeckungs-Monster, Lehr-Monster, erklären die Monster aus der Klasse. Fast alle Monster haben schon eine Idee davon, was sie später machen möchten. In der dritten Reihe sitzt Lulo und guckt etwas unsicher nach unten. Monster Lulo weiß noch gar nicht so richtig, was es auf die Frage von Lehr-Monster Frapo antworten soll.  

In der Pause denkt Lulo immer noch nach. „Ich verstehe gar nicht, warum alle schon so genau wissen, was sie machen wollen. Es gibt doch so viele Möglichkeiten“, denkt Lulo. 
Vom Schwebeball-Feld neben der Schule kommt 
Hatini, Lulos Geschwister-Monster. 

„Sag mal, Hatini, meine ganze Monsterklasse weiß schon, was sie später einmal machen möchten und ich habe so gar keine Idee. Wann wusstest du denn, was du machen möchtest?“

Hatini denkt nach und sagt: 
„Also bei mir war das so: Eigentlich, das weißt du ja, wollte ich immer ein richtig gutes und berühmtes Schwebeball-Monster werden.