Book Creator

Sozial-emotionales schwieriges Verhalten in der Kindersprachtherapie

by Melanie Maria Craighero

Pages 2 and 3 of 21

Loading...
Terminologie
Loading...
Fröhlich-Gildhoff (2018) definiert: «(Verhaltens-)Auffälligkeit ist immer ein soziales Konstrukt, das im Zusammenhang mit sozialen Gruppen- oder Individualnormen zu betrachten ist. Kriterien für Auffälligkeiten bzw. Störungen sind insbesondere: Die Stärke und Anzahl der Symptome, die psychosozialen Beeinträchtigungen, das jeweilige Alter und Geschlecht sowie die Dauer des Auftretens.
Loading...
Loading...
Wenn von sozial-emotional schwierigem Verhalten
gesprochen wird liegt der Bezug zum Begriff Verhaltensauffälligkeit auf der Hand. Die Schwierigkeiten sind den Auffälligkeiten nahe.
...schwierig soll andeuten, dass in der Sprachtherapie auch solches Verhalten problematisch ist, welches nicht eindeutig dem negativen Pol zugeordnet werden kann, sondern sich eher in der Nähe des Cut-off-Wertes, ...
Loading...
Fragestellung
Vorgängige Frage:
Welche sozial-emotional schwierigen Verhaltensweisen bei Kindern werden von Sprachtherapeutinnen im Zuge ihres beruflichen Handelns wahrgenommen?

Zentrale Frage:
Wie gehen Sprachtherapeutinnen mit sozial-emotional schwierigem Verhalten bei Kindern um, welches sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit zeigt?

Erste Unterfrage:
Welche Hinweise auf den Umgang mit Emotionen lassen sich in ausgewählten Fachbüchern zur (Kinder-) Sprachtherapie finden?

Zweite Unterfrage:
Welche Hinweise auf den Stellenwert von emotionalen Prozessen in der Sprachtherapie lassen sich in schriftlich verfassten pädagogisch-therapeutischen Selbstverständnissen von Sprachtherapeutinnen finden?